Bremssatz Xara

Bremssatz Xara

KaufenErstattungsantrag

Vielen Dank für den Kauf der Bremse Xara für Inlineskates von Stopskate s.r.o.
Wir glauben, dass Sie bei richtiger Montage und richtiger Verwendung mit diesem Produkt, das Ihnen bei Ihrer Lieblingsaktivität ein höheres Maß an Sicherheit und Komfort bringen wird, sehr zufrieden sein werden.

Produktbeschreibung / Packungsinhalt

1. Bremsblätter (Arme)
2. Bowdenzug mit Seil
3. Verhaftungsteil
4. Riemenscheibenhalter
5. Verhaftungsclip
6. Klemme
7. Handgriff

8. Spanngummi
9. Alu-endkappe des Bowdenzugs
10. Inbusschlüssel 2 mm
11. Ersatzgummi
12. Ersatzseil
13. Dorn
14. Einbau- und Gebrauchsanweisung

Bemerkung

1. Die Werkseinstellung der Laufrichtung der Rollen- und Bowdenhalter ist an die Montage auf den rechten Rollschuh angepasst. Wenn Sie bevorzugen, mit dem linken Rollschuh zu bremsen/ihn vorzubewegen, drehen Sie die Rollenhalter, wenn sie am linken Rollschuh montiert sind, so dass der Bowdenzug schief nach hinten und oben gerichtet wird, ebenso wie die Rollenhalter. Der Bowdenzug wird immer an der Außenseite des Rollschuhs geführt und sollte keine Rolle des Rollschuhs berühren.
2. Aufgrund der Art und des Aufdrucks der Rollen kann es eine kurze Zeit dauern, bis die Bremse ihre Funktion zu 100 % erfüllt. Es kann notwendig sein, die Rollen und deren Aufdruck durch Bremsen „abzunutzen“, damit die Kontaktflächen der Bremslamellen maximale Bremswirkung haben.
3. Um eine optimale Bremsleistung und eine minimale Rollenabnutzung bei der Verwendung der Xara-Bremse zu erreichen, ist es notwendig, hochwertige Rollen mit perfekter Geometrie – Ovalität und aus hochwertigem Polyurethan zu verwenden.

Montage

Die Montage der Bremse ist sehr einfach. Befolgen Sie diese Anweisungen:

1. Wählen Sie aus, an welchem Rollschuh (rechts oder links) Sie die Bremse montieren möchten. Sie werden diesen Fuß beim Bremsen leicht nach vorne bewegen, um die Stabilität zu verbessern.
2. Entfernen Sie bei dem Rollschuh mit 3 Rollen die vordere und die mittlere Rolle bzw. bei dem Rollschuh mit 4 Rollen die zweite und die dritte Rolle (Abb. 1).
3. Wir empfehlen, vor der Montage der Bremse alle Rollen vom Rollschuhrahmen zu entfernen. Dies wird die Flexibilität des Rahmens erhöhen und die Montage erleichtern.
4. Führen Sie den Bowdenzug mit dem Seil durch ein geeignetes Loch im Rollschuhrahmen, so dass der Bowdenzug keine Rolle berührt und entfernen Sie den roten Verhaftungsteil mit der Aufschrift REMOVE an einem Ende des Bremsblattes (Abb. 2) und stecken Sie die freien Enden der Bremsblätter so in den Rollschuhrahmen ein, dass sich die Löcher in den Bremsblättern mit den Löchern für die Schraube der Rolle überdecken (Abb. 3.).
5. Setzen Sie die Rolle wieder ein, vereinen Sie die Löcher im Rahmen, in der Rolle und in den Bremsblättern in einer Achse. Schrauben Sie den Zentrierdorn auf den längeren Teil der Achse, stecken Sie die Achse mit dem Dorn in das Rahmen-/Rollenloch (oder verwenden Sie einen 4-mm-Inbusschlüssel zum Zentrieren) und schrauben Sie auf der gegenüberliegenden Seite des Rahmens den Dorn vorsichtig heraus, damit die Achse zentriert bleibt, und schrauben Sie den kürzeren Teil der Achse (Schraube) statt Dorn. Befestigen Sie die Rolle mit der Schraube, aber ziehen Sie sie nicht fest (Abb. 4 + 4.1).
6. Entfernen Sie die zweite Bremsscheibensicherung (Abb. 5) und stecken Sie die Enden der Bremsscheiben in die Rolllöcher (Abb. 6). Der Abstand der Löcher an beiden Enden der Bremsscheibe kann bis zu einem gewissen Grad verändert werden, indem die durch die Arme der Scheibe gebildete „V“-Form geöffnet oder geschlossen wird (Abb. 7 und Abb. 8). Bei Bedarf ist es möglich, die Rollenhalter zu drehen, damit der Bowdenzug die Rolle nicht berührt. Drehen Sie immer beide Riemenscheibenhalter so, dass sie parallel sind.
7. Setzen Sie die Rolle wieder in den Rahmen ein, vereinen Sie die Löcher im Rahmen, in der Rolle und in den Bremsblättern in einer Achse und ziehen Sie die Schrauben beider Rollen fest. Wenn Sie die Bremsblätter und Rollen richtig montiert haben, drehen sich die Rollen frei. Ist dies nicht der Fall, wiederholen Sie den Vorgang.
8. Führen Sie sowohl das Seil als auch den Bowdenzug durch den Verhaftungsclip (Abb. 10) und setzen Sie dann diesen Verhaftungsclip auf den Skelett des Rollschuhs unter die Schnalle (Abb. 11) oder auf eine andere geeignete Stelle an dem Skelett des Rollschuhs. Das Ende des Bowdenzugs sollte sich im Raum zwischen dem Ende des Verhaftungsclip und der Oberkante des Schuhs befinden. Der Clip sollte in Richtung vom Boden eingesteckt werden, nicht von oben, damit er nicht herausfällt und beim Ziehen am Handgriff der Clip in der angegebenen Position bleibt.
9. Ziehen Sie die Feststellschrauben an der Seite des Verhaftungsclip (Abb. 12) mit einem 2-mm-Inbusschlüssel fest.
10. Stellen Sie sich auf die Rollschuhe.
11. Stecken Sie das Alu-Bowdenende auf das Seil auf und stecken Sie es auf das Ende des Bowdenzugs auf. Führen Sie das Seil in das untere Loch des Handgriffs ein und ziehen Sie es so weit wie möglich, damit Sie mit Füssen in den Rollschuhen das Handgriff in der Höhe der Handfläche der gesenkten Hand beim Oberschenkel haben (Abb. 13). Ziehen Sie dann die Schraube an der Seite des Handgriffs fest (Abb. 14) und kürzen Sie das restliche Seil mit einer Schere auf eine Überlappung von ca. 3 cm (Abb. 15). Stecken Sie dieses Ende in das Nacharloch in dem Handgriff, siehe (Abb. 16).
12. Führen Sie das Spanngummi, das durch den Handgriff gezogen wird, in das Loch in der unteren Kante der Befestigungsklemme ein und ziehen Sie es heraus (Abb. 17 und Abb. 18). Zum leichteren Einführen empfehlen wir, das Spanngummi beim Einführen zu drehen. Ziehen Sie es dann in die Verriegelungsnut der Klemme (Abb. 19). Setzen Sie den Befestigungsclip auf den Rand Ihrer Kleidung auf (Abb. 20). Wählen Sie die Länge des Spanngummis so aus, dass es bei gestrecktem Bein im Stehen ausreichend gespannt ist und bei leicht gebeugtem Bein während der Fahrt es das Bremsseil noch leicht spannt. Schneiden Sie den Rest des Spanngummis ab.

Seilersatz

Wenn das Bremsseil beschädigt oder gebrochen ist, gehen Sie wie folgt vor, um es zu ersetzen:

1. Entfernen Sie die Rollen und Bremslamellen vom Rollschuhrahmen.
2. Am Rollenhalter befindet sich ein Seilabschluss – ziehen Sie dieses Seil aus dem Doppelrollensystem heraus.
3. Führen Sie das neue Seil in dieses Loch ein, wie im Bild unten gezeigt.
4. Führen Sie das Seil durch den Bowdenzug ein und gehen Sie vor wie bei der Montage der Bremse.

Wechsel des Spanngummis

Einen gerissenen Spanngummi können Sie wie folgt ersetzen:

Stecken Sie einen dünnen Gegenstand, z. B. eine Nadel oder den Draht einer Büroklammer, in das Loch, aus dem das Spanngummi herauskommt, und drücken Sie es nach unten. Drücken Sie das Metallende des Spanngummis aus dem Handgriffkörper heraus. Entfernen Sie das ursprüngliche Spanngummi. Führen Sie als nächstes ein neues Spanngummi in das Loch des Handgriffs ein und drücken Sie das Metallende des Spanngummis in das Loch des Handgriffs. Gehen Sie vor wie bei der Erstmontage der Bremse.

Verwendung

Durch leichtes Ziehen des Bremshandgriffs nach oben erzielen Sie eine Bremswirkung. Durch stärkeres Ziehen erhöht sich die Bremskraft.
Bremsen Sie immer sehr feinfühlig und schrittweise! Bewegen Sie vor dem Bremsen das Bein in dem Rollschuh, der die Bremse hat, leicht nach vorne, um Ihre Stabilität zu verbessern. Sehr intensives und häufiges Bremsen kann den Verschleiß der Rollen erhöhen.

Wartung

Die Bremse verlangt keine besondere Wartung.
Reinigen Sie gelegentlich den Raum zwischen den Lamellen und den Rollen von Staub und anderen Verunreinigungen, damit sich die Rollen frei drehen können.
Überprüfen Sie das Seil vor der Fahrt auf Verschleiß oder andere Beschädigungen.
Wenn Verschleiß oder Beschädigungen auftauchen, zögern Sie nicht, sie zu ersetzen.

Hinweis

Bremsen Sie immer rechtzeitig und in einen freien Raum.
Bremsen Sie immer fließend und rechnen Sie mit einem Bremsweg von min. 10 m.
Benutzen Sie die Bremse nicht im normalen Straßenverkehr.
Bevor Sie mit dem Bremsen beginnen, bewegen Sie den Rollschuch mit der Xara-Bremse leicht nach vorne, um Ihre Stabilität zu erhöhen.
Übertragen Sie Ihr Gewicht auf diesen Rollschuh, um die Rollen voll zu belasten.
Prüfen Sie vor der Fahrt, ob der Spanngummi und das Seil intakt sind.
Die Bremse ist nicht zum Bremsen bei sehr steilen oder sehr langen Bergen geeignet.
Die Xara-Bremse eignet sich zum Abbremsen und Anhalten beim normalen Freizeitfahren auf Rollschuhen.
Die gebremsten Rollen müssen immer vollen Kontakt mit der Fahrbahn haben und müssen beim Bremsen belastet werden, indem das Gewicht auf den gebremsten und vorgeschobenen Rollschuh übertragen wird. Aus diesem Grund ist es nicht empfehlenswert, gebrauchte Rollschuhrollen untereinander auszutauschen.
Die Xara-Bremse ist aufgrund des Raummangels für die Bremsarme nicht für Rollschuhrahmen mit Streben auf voller Höhe der Rollen vorgesehen.

Die Xara Stopskate-Bremse ist eine zusätzliche Bremse und der Benutzer muss im Falle eines technischen Defekts mit einer anderen Bremstechnik anhalten können. Die Firma Stopskate s.r.o. übernimmt keine Verantwortung für mögliche Sach- oder Gesundheitsschäden des Benutzers oder anderer Personen oder Tiere.

Unterstüzung

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter:
info@stopskate.com oder +420 773 238 160
Weitere Unterstützung finden Sie unter: www.stopskate.com

Garantie

Die Garantiezeit für dieses Produkt beträgt 3 Jahre. Es bezieht sich auf die Funktionalität des Systems und des Gesamtpakets.
Die Garantiezeit gilt nicht für Bremsseil und Spanngummi, die Verbrauchsmaterialien sind. Sie können dieses Ersatzteil
unter: www.stopskate.cz oder bei Xara-Bremsenhändlern bestellen.

Hersteller:
Stopskate s.r.o.
Stupkova 18, 77900 Olomouc
Tschechien
www.stopskate.com

Rückerstattungsantragsformular